10 Fragen – 20 Wörter

Beate Maxian

Foto: Michael Maritsch

an und von Beate Maxian

 

 

 

  1. Beate, vier Jahre lang bist du an einem Buch gesessen, letztendlich ist es fertig. Wir wissen bisher nur, dass es kein Krimi ist — magst du uns was drüber erzählen?
    Es ist eine Familiengeschichte, die sich über vier Generationen Schauspielerinnen erstreckt. Geheimnisse, Intrigen, Verrat und die Liebe spielen große Rollen.
  2. Rund um den Attersee sorgt die chaotische Inspektorin Sandra Anders für Ordnung, in Wien „ermittelt“ die abergläubische Journalistin Sarah Pauli mit ihrem Glücksschwein „Amy“. Nun gibt es Gerüchte, dass die beiden letzteren übersiedeln…. kannst du uns schon einen Tipp geben, wo der nächste Mord geschehen wird? 
    Im September 2016 erscheint „Mord in Schönbrunn“, das Lektorat wurde vor kurzem beendet. 
    Das erlaubt mir, mich „mordsmäßig“ bereits im Prater herum zu treiben (erscheint 2017). Sarah nimmt eine berufliche Herausforderung an, die eine Übersiedlung innerhalb des Wiener Boten notwendig macht. Zumindest in Sarahs Augen.
  3. Lesungen, Lesungen, Lesungen, die meisten mit Kolleginnen. Macht es noch Spaß oder siegt schon die Routine? 
    Mir machen Lesungen großen Spaß. Schreiben ist ja eher eine einsame Angelegenheit und ich bin ein kommunikativer Mensch. Deshalb freue ich mich, wenn ich außerhalb meines Büros auf viele Menschen treffe, die meine Liebe zu Büchern teilen … bevor ich am Ende noch mit meinem Computer zu diskutieren beginne. ;-)
  4. Du bist gebürtige Bayerin und hast einen Teil deiner Kindheit im arabischen Raum verbracht. Zieht es dich heute noch dorthin oder schlägt dein Herz eher für unsere Breiten? 
    Ich bin eine in Bayern geborene gebürtige Österreicherin – klingt kompliziert, ich weiß – mit Leib und Seele Österreicherin mit einer großen Liebe zu Bayern. Jedoch neugierig auf und interessiert an fremden Kulturen. Generell bin ich ein sehr weltoffener Mensch, verliere mein Herz schnell an liebe Mitmenschen, Tiere, schöne Regionen und Kulturstätten.
  5. Man sagt ja, dass in den Hauptcharakteren von Romanen oftmals viel vom Autor/ der Autorin steckt. Hast du selber auch einen Talisman wie Sarah Paulis Schweinchen – und wie steht es bei dir mit dem Aberglauben? 
    Das Glücksschwein „Amy“ steht in Wahrheit neben meinem Computer. Ich habe es Sarah sozusagen „geliehen“. Und ja, ich pflege gewisse Rituale, wie eben die rote Unterwäsche zu Silvester. So gesehen bin ich abergläubisch. Immerhin klopfe ich auch dreimal auf Holz … aber tun wir das nicht alle, obwohl wir behaupten, nicht abergläubisch zu sein? ;-)
  6. Viele Lesende sind ja mittlerweile aufs Tablet oder den e-Reader umgestiegen. Wie ist das bei dir? Buch oder Elektronik? 
    Eindeutig Buch. Es hat eine Seele, die geht mir bei der Elektronik ab. Aber das liegt vielleicht auch daran, dass ich über 40 bin und mich Bücher schon mein Leben lang begleiten.
  7. Wenn du dir einen berühmten Menschen aussuchen könntest, mit dem du einen Abend verbringen und ihm Löcher in den Bauch fragen dürftest, wer wäre es? 
    John Irving
  8. Passend zum Frühling und den Schanigärten: hast du eine absolute Lieblingseissorte, und wenn ja: welche? 
    Ich kann gut auf Eis verzichten … aber wenn ich mir mal eines kaufe, dann ausschließlich Vanille.
  9. Bei dir tauchen immer wieder Katzen auf: auf deiner Webseite, in deinem Facebook-Profil… hast du selber auch Fellnasen zu Hause? 
    Derzeit leider nicht. Ich hatte insgesamt 5 Katzen und zwei Hunde. Und wenn wieder Tiere bei mir einziehen, dann sicher Katze und Hund zur gleichen Zeit.
  10. Was ist dein Traum, welchen Wunsch möchtest du dir gerne noch erfüllen? 
    Auf einer Art Farm zu leben und dort in den Tag zu schreiben. Dort gäbe es noch einen Buchladen mit integriertem Café – sozusagen als Kommunikationsplattform. Ich glaub, ich schreib einen Roman mit dem Hintergrund. ;-)

 

 

Beate Maxian
Die sympathische österreichische Autorin, Moderatorin und Journalistin mit bayerischen Wurzeln verbrachte ihre Kindheit in Bayern und Österreich sowie im arabischen Raum und lebt heute in Oberösterreich und Wien. Zudem ist Beate Maxian Co-Herausgeberin der Anthologie „Tatort Salzkammergut“ sowie Initiatorin und Intendantin des KRIMI LITERATUR FESTIVAL .at. Außerdem leitet sie die „Krimiwerkstatt“ für Jugendliche und war Glauser-Preis Jury Organisatorin in der Sparte Roman.

Sie veröffentlichte bisher mehrere Sachbücher, ein Kinderbuch für UNICEF, etliche Kriminalromane und zahlreiche Kurzkrimis in diversen Anthologien und Zeitschriften.

Derzeit schreibt Beate Maxian an ihrem 7. Fall der Wien-Krimi-Serie mit der abgergläubischen Journalistin Sarah Pauli.

Auszeichnungen:
2011 Krimistipendium Literaturhaus Wiesbaden „Trio Mortale“.
2013 Nominiert für den Leo-Perutz Preis mit „Tod hinter dem Stephansdom“
Ganz aktuell:
Ihr Buch „Tod in der Hofburg“ wurde für Bloody Cover 2016 nominiert.
Stimm auch du bis 24.4.2016 ab auf:http://www.krimi-forum.de/ Cover anklicken und möglicherweise gewinnen!

Website

Auf Facebook

Auf Twitter

 

Die nächsten Termine mit Beate Maxian:

 

WIENER KRIMITAGE
Hauptbücherei Wien
Urban Loritz Platz 2 A, 1070 Wien 
Do. 07.04.
Präsentation „Mords-Salzkammergut“
Fr. 08.04. (Moderation)

MÜNCHEN
Machete (ehem. Obergiesinger)
Sa. 09.04. – 18:00 Uhr 

ALTMÜNSTER
Talenteakademie
Mo. 11.04. – Mi. 13.04.
(geschlossene Veranstaltung)

MARBURG (D)
Criminale
So. 17.04. – 24.04.
Lesung: Do. 21.04., Stadt Neustadt

SEEWALCHEN
10 Jahre Krimi Literatur Festival at
„Mords-Salzkammergut“ 
Tostmann, Bandlkramerey
Di. 26.04. – 19:00 Uhr

LINZ
„Mords-Salzkammergut“
Wissensturm,
Mi. 27.04. – 19:00 Uhr

ATTERSEE
„Tod in der Hofburg“
Aufhamer Stuben
Aufham 20
Attersee am Attersee
Mi. 04.05. – 19:00 Uhr 

A MÖRDA-FRÜHLING IN WIEN
Sa. 14. Mai
Programm folgt

SCHÄRDINGER KRIMINACHT
Do. 09.06. 
Details folgen

ERSTPRÄSENTATION

„Mord in Schönbrunn“
Morawa, Wollzeile, 1010 Wien
Do. 22.09. – 19:30 Uhr 

PRÄSENTATION ATTERSEE
„Mord in Schönbrunn“
Tostmanns Bandlkramery
Hauptstraße 4, Seewalchen am Attersee
Fr. 23.09. – 19:00 Uhr

WIEN
Auf den Spuren von Sarah Pauli
Busfahrt nach Wien
Details folgen
Sa. 15.10.