Am 2. Februar war es so weit: Nach langer Vorbereitung hielten wir endlich unseren Einführungswörkshop „Text sells“ zur Reihe „Let’s talk about text, baby!“ in der Sprachfactory.

Stattgefunden hat der Wörkshop mit 14 Teilnehmer(inne)n, drei Vortragenden (wer hat, der hat) und einer straffen Agenda.

Ganz sicher waren wir uns ja nicht, aber wir sind tatsächlich mit allen Themen durchgekommen. Auch wenn manchen vermutlich schon der Kopf geraucht hat.

Worum es ging (die wirklich kurze Zusammenfassung): Gute Texte, schlechte Texte; die Dos & Don’ts beim Texten; bildhafte Sprache; Assoziationen und Synonyme, Redewendungen und idiomatische Ausdrücke; Schreibblockaden und Kreativitätstechniken; und – natürlich – die Zielgruppe.

Einen kurzen Ausflug in die englische Sprache haben wir uns auch erlaubt (das muss einfach sein, wenn man in einer Sprachschule ist). Unsere geplante Verwirrung mit den „falschen Freunden“ ist nicht ganz gelungen. Unsere Teilnehmer(innen) waren mit allen Wassern gewaschen und mit den „falschen Freunden“ bestens vertraut.

Wir danken für die rege und aktive Teilnahme, die fruchtbaren Diskussionen und den Spaß, den uns dieser Wörkshop dank euch gemacht hat.

Die Wörkshop-Reihe beinhaltet 3 weitere Wörkshops zu den Themen Texten für Newsletter und Facebook, Blog und Storytelling. Mehr Infos sowie die Möglichkeit, euch anzumelden, findet ihr hier: http://www.blubbb.at/workshops/

Und wer sich in der Zwischenzeit ein paar Tipps holen möchte, dem seien unsere kostenlosen E-Books ans Herz gelegt:

Unser „Böse Worte“-Freebie gibt es hier.

Das Headline-Freebie von Lisa Keskin könnt ihr hier herunterladen.

(c) blubbb – die Kommunikationswerkstatt